Preise von Kunstwerken berechnen

Um eine gute Vorstellung davon zu bekommen, wie der Preis für Ihre Kunst aussehen sollte, können Sie sie mit denen von Künstlern vergleichen, die Ihnen ähnlich sind. Sie können online recherchieren, aber achten Sie nicht nur auf die Kunststile der anderen Künstler, sondern auch auf ihre jeweiligen Erfahrungen. Konzentrieren Sie sich auf Künstler, die schon etwa so lange Kunst machen, ausstellen und verkaufen wie Sie selbst.

Künstler: Stichkunst

(Höhe in Zentimetern + Breite in Zentimetern) x Künstlerfaktor [+ Materialien]
Beispiel: (60 cm + 80 cm) x 3 = 420 € [+ Materialien]
Dies ist eine der einfachsten Methoden, um Ihre Preise zu ermitteln. Messen Sie die Länge und Breite Ihres Kunstwerks und multiplizieren Sie sie miteinander, um die Anzahl der Zentimeter im Quadrat zu erhalten. Ordnen Sie jedem Quadratzentimeter einen Geldbetrag zu. Multiplizieren Sie nun die beiden Zahlen miteinander, fügen Sie Ihre geschätzten Materialkosten hinzu, und schon haben Sie das Ergebnis.

Stundensatz x aufgewendete Stunden + Material
Eine weitere Formel, die sich zur Bestimmung des Wertes Ihrer Kunst gut eignet, ist die Berechnung des Stundenlohns Ihrer Arbeit in Verbindung mit den Materialkosten. Legen Sie einen Stundenlohn fest. Multiplizieren Sie nun diesen Stundensatz mit der Anzahl der Stunden, die Sie für die Fertigstellung des Kunstwerks benötigt haben. Berücksichtigen Sie Ihre Materialkosten, und schon haben Sie ein Preis.

Kommentar verfassen

Scroll to Top
DSGVO Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: